Die Magie des Landlebens
Kommentare deaktiviert für Die Magie des Landlebens

Unsere Region Brandenburg ist wunderschön, einzigartig und mit Worten nicht immer trefflich zu beschreiben. In unserer Reihe, „die Magie des Landlebens“ wollen wir Momente mit euch teilen, die man fühlen muss. Szenen, die so unscheinbar wirken und dennoch als wunderschöne emotionale Erinnerung ewig im Gedächtnis bleiben. Wir möchten mit euch zusammen gerne einmal wieder in nostalgischen Gedanken schwelgen. Und auch wenn wir nicht immer dazu ermuntert werden, das Glück im Kleinen zu suchen, hindert uns doch nichts daran, es trotzdem zu tun. 

Süße Nostalgie

Kennt ihr noch den guten alten Kaugummiautomaten, der damals in den 90er Jahren, an jeder Straßenecke stand? 

Bei uns in der Straße stand ein Kaugummiautomat vor dem Supermarkt, der damals noch „Bolle“ hieß. Es war ein roter Metallkasten, der direkt vor den Stufen zum Eingang, an der Wand befestigt war. Wir freuten uns über bunte Kaugummikugeln, witzige Spielfiguren und wunderschöne Plastikringe, die in unserer Kindheit so einige Bände besiegelt haben. Man legte ein 10 Pfennigstück in den Schlitz, drehte kräftig an dem schwarzen Hebel und freute sich über das verheißungsvolle „Klappern“, wenn der Automat den Artikel der Begierde ausspuckte. Eine Metallklappe an dem kleinen Ausgabefach, verhinderte das „auf den Boden kullern“ des Kaugummis. Kam dieser einmal nicht heraus, sondern klemmte fest, popelte man geduldig mit kleinen langen Gegenständen in dem Automaten herum, um am Ende doch noch seinen „Schatz“ zu erhalten und die 10 Pfennig nicht verschwendet zu haben. Fabelhaft!

Es gibt sie noch!

Wir haben einen dieser freundlichen roten Kaugummiautomaten in Trebbin, vor dem Groschenmarkt, entdeckt und uns, wie kleine Kinder, darüber gefreut. Er funktioniert sogar noch. Einen Kaugummi mit Orangengeschmack, kann man sich heute für 20 Cent ziehen. Wir haben es versucht und waren, für einen kleinen nostalgischen Moment, einfach wieder Kind. 

TOP

X